Les Arts Scéniques - Theater | Training | Workshops

Wie gesagt…

„Wie gesagt…“ ist eine witzige experimentelle Theaterperformance. Sie zeigt auf, wie alltägliche Redewendungen, Floskeln und Sprüche die Art und Weise beeinflussen, wie Menschen miteinander umgehen. Das Stück ist eine Eigenkreation der Darsteller und wurde während des einjährigen Schauspieltrainingsprogramms von Les Arts Scéniques, dem Theaterjahr, erarbeitet.

“Wie gesagt…” ist eine kollektive Arbeit. Wie einst das Living Theater von Julian Beck und Judith Malina greift sie in Form und Inhalt ein Credo Antonin Artauds auf, nämlich, das Bemühen im Theater, die Unterscheidung zwischen der Kunst und dem Leben aufzuheben. Demnach sind die Schauspieler nicht nur Interpreten, sondern sie sind auch Autoren. So dokumentiert diese Aufführung die persönliche Teilnahme der Akteure am Prozess ihrer Entstehung. In diesem Sinn setzten sie sich bei dieser Arbeit mit Kunst auseinander.

Aufführungen

  • 20:00 Uhr 2. Dezember 2017 Theaterfalle, Basel – AUSVERKAUFT!
  • 17:00 Uhr 3. Dezember 2017 Theaterfalle, Basel

Darsteller

Wie gesagt …“ spiegelt unterschiedliche Personen im Hier und Jetzt. Lässt sich der Zuschauer auf das Stück ein, bekommt er eine Reise durch die eigene Gefühlswelt.
– Eveline Wellauer

Durch Improvisation und Recherche formte sich unser eigenes Werk. Es war eine amüsante Herausforderung, einige von unzähligen Sprichwörtern, Weisheiten und Redewendungen auszusuchen, zu ordnen und damit zu spielen.
– Claudia Klefenz

Quasi aus dem Nichts ist dieses Stück durch viel Improvisation entstanden. Es war sehr spannend und hat Spass gemacht. Ein nicht alltägliches Stück, von leicht bis tiefgründig, das zum Nachdenken anregt…
– Conny Eggenschwiler

Die Erfahrung ein eigenes Stück zu entwerfen war umwerfend! Die Momente des “nicht Wissens wo es hingeht und was daraus entstehen wird” waren Zerreissproben für das Ensemble. Hingabe und der Glaube ans Gelingen waren der Schlüssel zum entstanden Stück.
– Samuel Bally